Zum Hauptinhalt springen

Die Linksfraktion Trier ist die gewählte Vertretung der LINKEN Trier im Trierer Stadtrat. Aktuell besetzen wir 4 Sitze im Stadtparlament. Auf unserer Website können Sie uns und unsere Arbeit kennenlernen. Bei Anregungen und Fragen können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

Aktuelles aus der Fraktion

Anträge


Anfrage: "Arbeit und Beschäftigung für Menschen mit Behinderung"

Anfrage: Vergabe von städtischen Aufträgen an Integrationsbetriebe und Werkstätten für Menschen mit Behinderungen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Leibe,

sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Birk, 

wir bitten den Stadtvorstand folgende Fragen mündlich und schriftlich zu beantworten: 

a)     Werkstätten für Menschen mit Behinderung 

  1. Welche Werkstätten für Menschen mit Behinderungen gibt es in Trier?
  2. Wie hoch ist das Entgelt, das Werkbeschäftigte im Durchschnitt in diesen Werkstätten erhalten?
  3. Welche Werkstätten wurden von der Stadt mit welchen Aufträgen bedacht?
  4. Hat die Stadt die Möglichkeit, bei Werkstätten das Tariftreue- und Vergabegesetz anzuwenden? 

b)     Integrationsbetriebe & Betriebe mit Integrationsabteilungen 

  1. Welche Integrationsbetriebe und Betriebe mit Integrationsabteilungen gibt es in Trier?
  2. Welche dieser von Integrationsbetrieben und Betrieben mit Integrationsabteilungen hergestellten Produkte und angebotenen Dienstleistungen würden von der Stadt benötigt?
  3. Welche Integrationsunternehmen und Unternehmen mit Integrationsabteilungen wurden von der Stadt mit Aufträgen bedacht? Um wie viele Aufträge handelte es sich jeweils?
  4. Hat die Stadt die Möglichkeit, das Tariftreue‐ und Vergabegesetz RLP bei Integrationsbetrieben und Betrieben mit Integrationsabteilungen anzuwenden?

 Mit freundlichen Grüßen

gez. Susanne Kohrs (Fraktionsvorsitzende)

gez. Paul Hilger (stellv. Fraktionsvorsitzender)

Anfragen


Anfrage: "Arbeit und Beschäftigung für Menschen mit Behinderung"

Anfrage: Vergabe von städtischen Aufträgen an Integrationsbetriebe und Werkstätten für Menschen mit Behinderungen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Leibe,

sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Birk, 

wir bitten den Stadtvorstand folgende Fragen mündlich und schriftlich zu beantworten: 

a)     Werkstätten für Menschen mit Behinderung 

  1. Welche Werkstätten für Menschen mit Behinderungen gibt es in Trier?
  2. Wie hoch ist das Entgelt, das Werkbeschäftigte im Durchschnitt in diesen Werkstätten erhalten?
  3. Welche Werkstätten wurden von der Stadt mit welchen Aufträgen bedacht?
  4. Hat die Stadt die Möglichkeit, bei Werkstätten das Tariftreue- und Vergabegesetz anzuwenden? 

b)     Integrationsbetriebe & Betriebe mit Integrationsabteilungen 

  1. Welche Integrationsbetriebe und Betriebe mit Integrationsabteilungen gibt es in Trier?
  2. Welche dieser von Integrationsbetrieben und Betrieben mit Integrationsabteilungen hergestellten Produkte und angebotenen Dienstleistungen würden von der Stadt benötigt?
  3. Welche Integrationsunternehmen und Unternehmen mit Integrationsabteilungen wurden von der Stadt mit Aufträgen bedacht? Um wie viele Aufträge handelte es sich jeweils?
  4. Hat die Stadt die Möglichkeit, das Tariftreue‐ und Vergabegesetz RLP bei Integrationsbetrieben und Betrieben mit Integrationsabteilungen anzuwenden?

 Mit freundlichen Grüßen

gez. Susanne Kohrs (Fraktionsvorsitzende)

gez. Paul Hilger (stellv. Fraktionsvorsitzender)

Aus der Rathauszeitung


Gemeinsamer Text mehrerer Fraktionen

Solidarisch handeln

Wir alle sind tief erschüttert über die dramatischen Auswirkungen der Unwetter in der letzten Woche. Wir trauern mit allen, die ihre Liebsten in dieser Katastrophe verloren haben, und sind in stillen Gedanken mit den Opfern. Auch die Sachschäden bis zum Verlust des geliebten Zuhauses schmerzen sehr. Die Aufräumarbeiten werden körperlich und… Weiterlesen


Jörg Johann

Geburtshaus Trier unterstützen

„Das Geburtshaus Trier ist bunt und vielfältig. Bei uns sind Menschen unterschiedlichen Glaubens, unterschiedlicher Herkunft, sexueller Orientierung und Lebensarten willkommen. Wir unterstützen Queer- und Regenbogenfamilien auf ihrem Weg ins Elternsein. Unsere Haltung positioniert sich klar gegen Rassismus, Faschismus und Homophobie. Wir begegnen… Weiterlesen


Trier gründet Wohnungsbaugenossenschaft

 „Die neue Wohnungsbaugesellschaft ‚Wohnen in Trier‘ wird den Wohnungsnotstand nicht lösen können. Die Gesellschaft selbst kann keine neuen Wohnungen bauen. DIE LINKE begrüßt die Sanierungen, wird aber weiterhin für neue Sozialwohnungen kämpfen. Die Linksfraktion hat sich schon in den vergangenen Wahlperioden für die Sanierung der Trierer… Weiterlesen


Rede zur konstituierenden Stadtratssitzung

Rede des Fraktionsvorsitzenden Marc-Bernhard Gleißner zur konstituierenden Sitzung des Trierer Stadtrats am 25. Juni 2019: Weiterlesen


Rettet das Exhaus

„Der Exzellenzhaus e.V. und das Exhaus sind und bleiben ein wichtiger Bestandteil von Trier. Kultur, soziale Projekte und Kinderbetreuung haben hier seit vielen Jahren ihren Platz. Darum steht für mich außer Frage, dass das Exhaus bleiben muss,“ sagt Katrin Werner, Vorsitzende der LINKEN Trier.  Theresia Görgen, Fraktionsvorsitzende der LINKEN im… Weiterlesen

Wahlprogramm zur Kommunalwahl in Trier am 26. Mai 2019

Terminübersicht


Anfrage: "Arbeit und Beschäftigung für Menschen mit Behinderung"

Anfrage: Vergabe von städtischen Aufträgen an Integrationsbetriebe und Werkstätten für Menschen mit Behinderungen

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Leibe,

sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Birk, 

wir bitten den Stadtvorstand folgende Fragen mündlich und schriftlich zu beantworten: 

a)     Werkstätten für Menschen mit Behinderung 

  1. Welche Werkstätten für Menschen mit Behinderungen gibt es in Trier?
  2. Wie hoch ist das Entgelt, das Werkbeschäftigte im Durchschnitt in diesen Werkstätten erhalten?
  3. Welche Werkstätten wurden von der Stadt mit welchen Aufträgen bedacht?
  4. Hat die Stadt die Möglichkeit, bei Werkstätten das Tariftreue- und Vergabegesetz anzuwenden? 

b)     Integrationsbetriebe & Betriebe mit Integrationsabteilungen 

  1. Welche Integrationsbetriebe und Betriebe mit Integrationsabteilungen gibt es in Trier?
  2. Welche dieser von Integrationsbetrieben und Betrieben mit Integrationsabteilungen hergestellten Produkte und angebotenen Dienstleistungen würden von der Stadt benötigt?
  3. Welche Integrationsunternehmen und Unternehmen mit Integrationsabteilungen wurden von der Stadt mit Aufträgen bedacht? Um wie viele Aufträge handelte es sich jeweils?
  4. Hat die Stadt die Möglichkeit, das Tariftreue‐ und Vergabegesetz RLP bei Integrationsbetrieben und Betrieben mit Integrationsabteilungen anzuwenden?

 Mit freundlichen Grüßen

gez. Susanne Kohrs (Fraktionsvorsitzende)

gez. Paul Hilger (stellv. Fraktionsvorsitzender)