Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Matthias Koster

Trier fährt Rad

Seit 16. Mai läuft in Trier das „Stadtradeln": Trierer:innen oder Menschen, die sich (zum Beispiel wegen ihrer Arbeitsstelle) mit Trier verbunden fühlen, erfassen drei Wochen lang online jeden mit dem Fahrrad zurückgelegten Kilometer. Schon zum zehnten Mal beteiligt sich Trier an der deutschlandweiten Aktion.

Ziel des Stadtradelns ist es, auf die Bedeutung des Verkehrssektors für den Klimawandel aufmerksam zu machen. Die Verkehrswende ist ein wichtiger Baustein beim Erreichen der Klimaziele. Das Stadtradeln wirbt für den Umstieg aufs Fahrrad und ist ein guter Anlass, unsere Region per Rad zu erkunden.

Viel hat sich in den letzten Jahren für einen besseren Radverkehr in und um Trier getan – die Pendlerradroute zwischen Konz, Trier und Schweich, die jüngst im Stadtrat auf den Weg gebracht wurde, ist ein weiterer wichtiger Baustein. Doch wer sich schon auf dem Rad durch Trier bewegt hat, weiß: Es gibt noch viel zu tun.

Das Stadtradeln ist daher auch immer ein Appell an die Politik, für bessere Radwege zu sorgen und an der Verkehrswende zu arbeiten.

Für Trier endet das diesjährige Stadtradeln am 5. Juni. Auch wer sich bis jetzt noch nicht registriert hat, kann das noch nachträglich unter stadtradeln.de/trier tun und seine vom 16. Mai bis 5. Juni geradelten Kilometer nachtragen.

Je mehr Menschen sich aktiv beteiligen, je mehr Kilometer die Trierer:innen sammeln, desto stärker zeigt sich, wie wichtig der Radverkehr für die Zukunft der Mobilität in unserer Stadt ist.


Die Rathauszeitung Trier ist eine wöchentliche Publikation des Presse- und Kommunikationsamtes der Stadt Trier. Auf Seite 2 haben die im Stadtrat vertretenen Fraktionen Raum für kommunalpolitische Stellungnahmen. Die Texte der Linksfraktion finden Sie hier im Archiv.

Rathauszeitung

Aktuelle komplette Ausgabe