Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Gemeinsamer Text mehrerer Fraktionen

Solidarisch handeln

Wir alle sind tief erschüttert über die dramatischen Auswirkungen der Unwetter in der letzten Woche. Wir trauern mit allen, die ihre Liebsten in dieser Katastrophe verloren haben, und sind in stillen Gedanken mit den Opfern. Auch die Sachschäden bis zum Verlust des geliebten Zuhauses schmerzen sehr. Die Aufräumarbeiten werden körperlich und seelisch zu einer großen Belastung für alle Betroffenen.

Die Fraktionen des Rates der Stadt Trier danken allen Hilfskräften, die oft unter Einsatz ihres Lebens, täglich für uns da sind, und auch in dieser Katastrophe gezeigt haben, wie wichtig ihr Einsatz ist. Danke, dass wir auf Sie zählen dürfen, ob im Beruf oder im Ehrenamt. Dank Ihnen wurde noch viel Schlimmeres verhindert. Als in Trier politisch Handelnde sehen wir es aber auch als unsere Verpflichtung an, uns noch intensiver auf diese Katastrophen vorzubereiten und ihre Ursachen zu bekämpfen. Wir danken allen, die mit anpacken, die zuhören, die seelischen Beistand leisten und für die Betroffenen spenden. Jede Hilfe zählt.

Spendenkonten:

  • Landeshauptkasse Mainz
    IBAN: DE78 5505 0120 0200 3006 06 –
    BIC: MALADE51MNZ
    „Katastophenhilfe Hochwasser“
  • Caritas
    IBAN: DE55 3706 0193 3017 0100 17 –
    BIC: GENODED1PAX
    „Hochwasserhilfe“

Stadtratsfraktionen Bündnis 90/Die Grünen, CDU, SPD, Linke, FDP und UBT


Die Rathauszeitung Trier ist eine wöchentliche Publikation des Presse- und Kommunikationsamtes der Stadt Trier. Auf Seite 2 haben die im Stadtrat vertretenen Fraktionen Raum für kommunalpolitische Stellungnahmen. Die Texte der Linksfraktion finden Sie hier im Archiv.

Rathauszeitung

Aktuelle komplette Ausgabe