Skip to main content

Matthias Koster

Radfahrbeauftragte für Trier

Vergangenen Samstag endete für die Triererinnen und Trierer das Stadtradeln. An diesem Radfahr-Wettbewerb verschiedener Kommunen in Rheinland-Pfalz hat sich auch Die Linke wieder beteiligt. Trier ist noch weit davon entfernt, eine Fahrradstadt zu sein. Manches ist auch schon geschehen, um für sichere Radwege und schnelle Verbindungen zu sorgen, aber die Prioritäten werden oft anders gesetzt.

Um die vielen alltäglichen Probleme, die den Trierer*innen beim Radfahren in der Stadt auffallen, schnell und unbürokratisch lösen zu können, schlagen wir die Ernennung eines oder einer Radfahrbeauftragten der Stadtverwaltung vor. Diese*r stände als zentrale*r Ansprechpartner*in für alle Anliegen, die das Radfahren in Trier betreffen, zur Verfügung. Denn fahrradfreundliche Verkehrsregelungen und die Verkehrssicherheit von Radfahrer*innen sind bei sämtlichen Planungen zum Radverkehr und bei allen Straßenneu und -umbauten zu berücksichtigen. Selbstverständlich müsste diese zentrale Stelle auch mit genügend Ressourcen ausgestattet sein, um diese wichtige Aufgabe auszufüllen. Außerdem bietet es sich an, die an dieser Stelle vorhandene Fachkompetenz zu nutzen, um die Arbeit des Stadtrats und der Ausschüsse umfassend zu begleiten. Bei Tagesordnungspunkten, die das Radfahren betreffen, stünde der/dem Radfahrbeauftragte*n ein jederzeitiges Rederecht zu.

Gute Erfahrungen mit einer/einem Radfahrbeauftragten hat bereits die Landeshauptstadt Mainz gemacht. Durch richtungsweisende Veränderungen und öffentlichkeitswirksame Kampagnen wird dort dem Radverkehr der Stellenwert zugemessen, der ihm zusteht. Zuständig für den Radverkehr bei der Stadt Trier ist zur Zeit Jonas Klöpfer. Die Stelle eines Radfahrbeauftragten gibt es aber bisher noch nicht.


Die Rathauszeitung Trier ist eine wöchentliche Publikation des Presse- und Kommunikationsamtes der Stadt Trier. Auf Seite 2 haben die im Stadtrat vertretenen Fraktionen Raum für kommunalpolitische Stellungnahmen. Die Texte der Linksfraktion finden Sie hier im Archiv.

Rathauszeitung

komplette Ausgabe