Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Theresia Görgen

Ma(h)lzeit für das Schulessen

Eltern wünschen sich für ihre Kinder schmackhaftes, gesundes und möglichst frisches Essen in einer freundlichen ruhigen Atmosphäre. In Schulen lernen, lehren und leben Kinder, Jugendliche und Erwachsene unterschiedlichster Herkunft mit vielfältigen persönlichen, familiären und kulturellen Erfahrungen.

Ein gutes gemeinsames Essen ist ein Ort der Begegnung, der Gespräche, der Freundschaften und der Gemeinschaft. Gemeinsames Essen in angenehmer, freundlicher und stressfreier Atmosphäre in hellen freundlichen und lärmgedämmten Räumen verbindet und trägt zu einem guten Lernklima bei. Ganz nebenbei kann über ein ausgewogenes und qualitätsvolles Essensangebot die Grundlage für die aktuelle und zukünftige Gesundheit gelegt werden. Kinder und Jugendliche entwickeln über ein gutes Schulessen Fähigkeiten und Handlungsmuster, um sich auch als Erwachsene gesund und ausgewogen zu ernähren.

Die Linksfraktion fordert gutes, frisches und kostenloses Schul- und Kita-Essen und Mensen mit Wohlfühlcharakter. Aber eine hochwertige Verpflegung gibt es nicht umsonst. Sie muss durch verbindliche Qualitätsstandards der Kommunen oder im Schulgesetz abgesichert sein. Verantwortlich für die Gebäude und die Organisation des Schulessens ist die Stadt. Aber eine kostenlose Verpflegung kann Trier nicht alleine stemmen. Der Bund müsste vier Euro pro Kind und Tag zahlen.

Wenn die Verpflegung in Kitas und Schulen als „öffentliche Fürsorge" eingestuft würde, könnte die Mehrwertsteuer für Schul- und Kita-Essen von 19 auf sieben Prozent gesenkt werden. Mit Kosten von weniger als einem Viertel der geplanten Militärausgaben für 2019 könnte das Essen in allen Kitas und Schulen umsonst sein. Es ist eine Frage der Priorität.

Theresia Görgen


Die Rathauszeitung Trier ist eine wöchentliche Publikation des Presse- und Kommunikationsamtes der Stadt Trier. Auf Seite 2 haben die im Stadtrat vertretenen Fraktionen Raum für kommunalpolitische Stellungnahmen. Die Texte der Linksfraktion finden Sie hier im Archiv.

Rathauszeitung

komplette Ausgabe