Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Linksfraktion

Kulturelles Gesamtkonzept nötig!

DIE LINKSFRAKTION Trier setzt sich für ein kulturelles Gesamtkonzept für Trier ein. Mit der Neukonzeption von Brot& Spiele ergibt sich nun diese Chance. Die Beibehaltung der historischen, kulturellen und pädagogischen Elemente der Palaestra müssen im neuen Konzept beibehalten werden. Theateraufführungen an den historischen Spielstätten halten wir für sinnvoll, wenn hier höherwertige Aufführungen produziert werden als zuvor. DIE LINKSFRAKTION stellt sich eine Gesamtkonzeption unter dem Motto „Trierer Kultursommer“ vor, in dem Brot& Spiele integriert wird. Trier könnte sich dann auch ein Beispiel an anderen Städten nehmen, die bspw. die Innenstadt für eine Woche komplett historisch antik/mittelalterlich gestalten.
Das Brot&Spiele 2013 ausfallen sollten, halten wir nur dann für sinnvoll, wenn eine kulturelle Alternative geboten wird. Der 135. Todestages Karl Marx bietet sich hierzu geradezu an.
Bei den Kosten sollte sich nicht nur die Frage gestellt werden, wie viel gefördert wird, sondern auch welche Qualität die Kulturförderung für deren Nachhaltigkeit hat, die für Trier und den Tourismus attraktive Bedingungen bietet.
Abschließend noch etwas zum Verfahren: Die Fraktion findet das Vorgehen der Verwaltung über die Aussetzung von Brot&Spiele 2013 über die Presse erfahren zu müssen mehr als kritikwürdig. Es wurde vorher in einer AG-Sitzung über die Zukunft von Brot&Spiele diskutiert. Dabei wurden noch keine Ergebnisse oder Beschlüsse gefasst. Nun vor vollendeten Tatsachen zu stehen und erst durch die Presse informiert zu werden, hält DIE LINKSFRAKTION Trier für keinen guten politischen Stil.

Marc-Bernhard Gleißner


Die Rathauszeitung Trier ist eine wöchentliche Publikation des Presse- und Kommunikationsamtes der Stadt Trier. Auf Seite 2 haben die im Stadtrat vertretenen Fraktionen Raum für kommunalpolitische Stellungnahmen. Die Texte der Linksfraktion finden Sie hier im Archiv.

Rathauszeitung

komplette Ausgabe